Skatepark

Ohne Anmeldegebühr: Skateboard-Street-Contest im Skatepark Selm am Samstag (23.)
Ohne Anmeldegebühr: Skateboard-Street-Contest im Skatepark Selm am Samstag (23.)

SELM.  Dabei sein lohnt sich für alle Skateboard-Fahrer beim Skateboard-Street-Contest im Skatepark Selm. Denn die Teilnahme ist kostenlos und es winken tolle Sachpreise, die vom Jugendzentrum Sunshine und dem Rollhouse gesponsert werden. Die Jury wird aus fachkundigen Skatern bestehen, die die Tricks der Teilnehmer in zwei Altersklassen, bis 15 Jahre und ab 15 Jahre, bewerten. Mitmachen dürfen alle, die ihre Fahrkünste auf dem Skateboard gerne einmal unter Beweis stellen möchten.

Los geht es am Samstag (23.), um 13 Uhr mit den Anmeldungen und einem Warm-Up für alle Teilnehmenden. Wer beim Contest mitfahren möchte, kann sich ganz einfach vor Ort anmelden. Der Start des Wettbewerbs in der Kategorie Street findet circa um 14.30 Uhr statt. Zusätzlich wird es im Anschluss noch einen Best-Trick-Contest geben.

„Das Sunshine und der Skatepark sind eine Symbiose. Schon durch die räumliche Nähe stehen wir in gutem Kontakt mit den Skatern, sehen wie sie sich weiterentwickeln und möchten ihnen durch den Contest eine weitere Plattform bieten“, erläutert die Leiterin des Jugendzentrums Sunshine Christine Ambrosi.

In der Kategorie Street schaut die Jury auf Folgendes: Flüssiges Fahren, ob die ganze Fläche gut genutzt wird und natürlich nach dem Schwierigkeitsgrad der gezeigten Tricks. Der Skater hat zwei Mal eine Minute Zeit seine besten Tricks vorzuführen, bevor eine Wertung vorgenommen wird. Anders als beim Best-Trick-Contest: Hierbei sind alle Teilnehmer gemeinsam auf der Fläche und haben 15 Minuten Zeit ihre Highlights zu präsentieren.

„Der Vorteil für die Skater ist, sie können schwierige Tricks häufiger versuchen und somit noch punkten“, erklärt der Kooperationspartner Thorsten Lohmann, der Inhaber des Rollhouse ist. „Das beim Best-Trick-Contest alle auf der Fläche sind, stellt ja quasi den Normalbetrieb des Skateparks dar“, erläutert Thorsten Lohmann und freut sich, dass die Tradition der Skate-Contests in Kooperation mit dem Jugendzentrum Sunshine fortgesetzt wird.

„Es ist wichtig eine Kontinuität zu gewährleisten, um Jugendliche für einen Sport zu begeistern“, ergänzt Thorsten Lohmann und weist noch daraufhin, dass allen Gewinnern hochwertige Sachpreise aus dem Skateboard-Bereich wie zum Beispiel ein neues Deck, Rollen oder Kugellager winken. Doch für Thorsten Lohmann stehen weniger die Gewinner im Vordergrund, als mehr das Gemeinschaftserlebnis. „Ein Contest ist immer super, weil es der beste Weg ist, sich kennenzulernen, sich auszutauschen, Inspirationen zu sammeln und gemeinsam Spaß zu haben“, sagt er abschließend. Natürlich sorgt das Organisationsteam des Jugendzentrums für das leibliche Wohl seiner Gäste. Da auch viele Scooter-Fahrer den Skatepark nutzen, soll es im nächsten Jahr ebenso einen eigenen Contest für sie geben

Beitrag vom 22.09.2023 893
Verfasser
Heidi Tripp